Longboard

Eine weitere Form des Freeride Boards ist das Longboard. Es bringt die gleichen Voraussetzungen mit, wie erst Genanntes, allerdings sind die Maße, wie der Name schon sagt, größer. Ein Longboard übertrifft ein Freeride Board um knapp 30 cm und ist im Allgemeinen rund 2 m lang. So ist es selbstverständlich, dass hier der Auftrieb noch wesentlich besser ist, als bei einem kürzeren Board. Dieser spielt ja vor allem im Tiefschnee eine sehr wichtige Rolle.

Die Länge bietet gewisse Vorteile

Auch wenn das Longboard eh schon länger ist, wurde hier die Position der Bindung noch einmal ein Stück nach hinten versetzt. Hier verwendet man wegen der gewünschten Beweglichkeit und Wendigkeit die Softboots mit der entsprechenden Bindung. Doch man kann auch bei manchen Modellen die Hartbindung wählen. Dies kommt einigen Sportlern zugute. Es besteht hier keine Gefahr, dass man bei der Gewichtsverlagerung auf dem Longboard nach vorne im Schnee einsinkt und so an Geschwindigkeit verliert. An der Breite ändert sich vergleichsweise nichts, auch diese liegt hier im Bereich des Freeride Boards. Diese enorme Breite ist so gewählt, damit man eine gewisse Auflagefläche auf dem Tiefschnee hat und nicht einsinken kann.

Das Longboard bietet zwar einige Vorteile, allerdings sollte man auch bedenken, dass durch die Länge auch die Beweglichkeit und der Kurvenradius negativ verändert werden. Die Kraftanstrengung ist wesentlich höher und ein ungeübter Snowboarder kann hier Probleme bekommen. Allerdings wurde bei der Bauweise an ein geringes Gewicht gedacht, was sich positiv auf das Umkanten im Gelände auswirkt und dies in gewissen Situationen erleichtert.

Das Longboard hat viele Befürworter

Doch wenn man schon Erfahrung im Tiefschnee hat und auch mit der Technik beim Fahren mit dem Longboard vertraut ist, wird man auf diesen Riesen nicht mehr verzichten wollen. Auch hier wird bei der Herstellung ein weiches Material bevorzugt, so kann das Longboard einen gewissen Prozentsatz gebogen werden, was die Flexibilität erhöht. Das Longboard kann auch bei längeren Touren eingesetzt werden.