Jib Board

Noch recht neu auf dem Markt ist das sogenannte Jib Board. Dies ist speziell auf die Bedürfnisse beim Kantenfahren oder für die recht anspruchsvollen Rails konzipiert worden. Bei den Rails handelt es sich um Geländer oder Eiskanten, die das Material mitunter schon sehr beanspruchen können, wenn dieses für diese Variante nicht ausgerichtet ist. So kann es hier schon einmal zu schmerzhaften Stürzen kommen, wenn man verkantet oder die kanten am Board können brechen, wenn der Auftrittswinkel nicht optimal stimmt. Daher hat man speziell beim Jib Board die Kanten geändert und verbessert. Hier sind diese entsprechend leicht nach oben gezogen, damit die Gleitfläche nur den Belag darstellt und kein störendes Metall den Gleitfluss verhindert. Man rutscht nur auf der breiten Auflage des Jib Board, was wiederum sehr schonend für das Material ist.

Das Jib Board für die Freestyler

Das Jib Board ist etwas kürzer als das Freestyle Board, was sich in der Wendigkeit und auch in der Beweglichkeit widerspiegelt. Es ist im Vergleich zu anderen relativ weich, was dem Verwendungszweck sehr entgegenkommt. Allerdings variiert die Härte auch hier nach den jeweiligen Herstellern. Hierauf sollte man beim Kauf achten. Die Bindung wird auch hier meist mittig aufgebracht, damit man mit dem Jib Board vorwärts und auch rückwärtsfahren kann. Dies ist ja bei den Kunststücken sehr vorteilhaft und erleichtert auch die Landung.

Das kleine Board für den großen Spaß

Auch wenn das Jib Board noch nicht sehr lange verfügbar ist, haben sich doch schon zahlreiche Snowboarder für dieses Board entschieden. Man war sich schnell einig, dass die hochgezogenen Kanten nur Vorteile bringen. Durch die weiche Bindung, die gern in Verbindung mit den Softboots verwendet werden, kann man die Beweglichkeit leichter regulieren und sie sind angenehmer zu tragen. Auch das Jib Board wird ständig weiter verbessert. Der spezielle Belag, der ja doch nach einer Zeit in Mitleidenschaft gezogen wird, ist sehr stabil und die Haltbarkeit wurde erhöht. Durch die kompakten Maße des Jib Board ist der Transport recht einfach und man kann, ganz gleich ob auf der Piste oder in der Halfpipe sofort mit dem Snowboard-Spaß beginnen.