Skitourn Ski

Der Skitouren Ski ist etwas ganz besonders und nicht unbedingt mit einem normalen Ski vergleichbar, muss er auch andere Voraussetzungen erfüllen. Vergleicht man ihn mit anderen Modellen, wird man merken, dass der Skitouren Ski wesentlich breiter ist und auch von der Länge her kürzer als ein alpines Modell, wie man ihn beispielsweise bei der Abfahrt benutzt. Dies hat den Vorteil. Dass man auch im Tiefschnee und in nassem Schnee schneller vorwärts kommt. Auch das Gewicht spielt eine nicht unwesentliche Rolle, da man den Skitouren Ski unter Umständen beim Aufstieg auch einmal tragen muss.

Ein alpiner Ski ist für Skitouren nicht geeignet

Allerdings muss man auch sagen, dass meist der Komfort ein wenig leider, da der Skitouren Ski nicht so stabil ist und auch vom Material weicher ist wie der Alpinski. Somit wurde hier die Flexibilität beim Schreiten bewahrt, was einem im steilen Gelände auch wieder zugute kommt. Man federt beim Laufen und dies ist besonders bei der Kraftanstrengung ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Damit man im Tiefschnee sind so leicht einsinkt, ist die Spitze des Skitouren Ski stärker gewölbt. So frisst sich die Spitze nicht in den Tiefschnee ein und ermöglichst ein leichteres Gleiten. Mächte man die Skitouren Ski für den Aufstieg nutzen, dann befestigt man an den Unterseiten der Laufflächen entsprechende Skifelle, die ein Rutschen verhindern sollen. Auch die Enden und die Skispitzen werden so präpariert.

Kraftvolle Schritte auf den Berg sind mit dem Skitouren Ski sehr gut möglich

Damit man auch mit diesem Ski einen Schritt wagen kann, ist die Bindung so eingestellt, dass man die Ferse auch leicht anheben kann. So ist man wesentlich flexibler und das Hinabrutschen wird so verhindert. Hat man sehr harten Schnee im Gelände, haben sich auch zusätzliche Harscheisen bewährt, die man ebenfalls als zuverlässige Aufstiegshilfe verwenden kann und ebenfalls ein Abrutschen verhindern.