Lawinenschaufel

Gerade wenn man auf abgelegenen Wegen und Pfaden unterwegs ist, dann man sehr leicht eine Lawine auslösen. Auch wenn man in der Gruppe unterwegs ist, sollte man wachsam sein. Recht schnell kann es passieren, dass eine Person verschüttet wird, dann ist rasche Hilfe erforderlich. Man sollte unbedingt eine Lawinenschaufel dabei haben. Diese ermöglicht es, möglichst schnell zum Verschütteten vorzudringen und diesen auszugraben. Voraussetzung ist natürlich, dass man weiß, wo sich die gesuchte Person befindet.

Eine Lawinenschaufel kann das Leben der Verschütteten retten

Die Lawinenschaufel ist wesentlich effektiver als die reinen Hände, mit denen man meist nicht so schnell graben kann. Meist ist auch an diesen Stellen der Schnee so schwer, dass man ohne entsprechendes Material nicht helfen kann. Am besten ist es, wenn jeder Tourengänger aus der Gruppe auch eine Lawinenschaufel im Gepäck hat, so ist die Hilfe wesentlich schneller möglich. Die Lawinenschaufel ist so konzipiert, dass diese leicht Platz findet und somit im Skitouren Rucksack verstaut werden kann.

Sie ist sehr robust, meist aus Metall und wesentlich stabiler als eine Lawinenschaufel aus Kunststoff. Aus Aluminium gefertigt, ist sie auch leicht und kann über den Teleskopstiel in der Höhe verstellt werden. So ist man selbst unter schwierigen Bedingungen neben der Lawinensonde und dem LVS für diese Situation bestens gerüstet. Man sollte darauf achten, dass sich an der Lawinenschaufel keinerlei spitze Kanten befinden, da diese beim Graben den Verschütteten unter Umständen verletzen könnten.

Nicht nur für die Suche nach Verschütteten geeignet

Durch die breite Schaufel kann die Schippe auch als eine Art Schlitten für den Transport eines Verletzten ins Tal genutzt werden. Einige Modelle der Lawinenschaufel können auch in einem Winkel von 90° Grad gebogen werden. Somit kann man diese auch zum Einschlagen in Schneewände oder zur Auflockerung des vorhandenen Eises verwenden. Man sieht die Einsatzmöglichkeiten der Lawinenschaufel ist unbegrenzt und man sollte diese unbedingt bei der Ausrüstung dabei haben.