Slalomcarver & Racecarver

Wenn man sich für einen Slalomcarver & Racecarver entscheidet, hat man viel vor. Denn diese Ski sind speziell für den Wettkampf konzipiert und ermöglicht einen sehr großen Fahrspaß. Slalomcarver & Racecarver werden überwiegend von professionellen Rennläufern aber auch von ambitionierten Freizeitfahrern genutzt.

Keine nennenswerten Unterschiede feststellbar

Slalomcarver & Racecarver unterscheiden sich nur leicht, sind allerdings auch für unterschiedliche Bedürfnisse hergestellt worden. Während beim Racecarver eher die Geschwindigkeit zählt, ist beim Slalomcarver eher das Hauptaugenmerk auf die Kurvengängigkeit gelegt worden. Die Slalomcarver & Racecarver haben auch unterschiedliche Härten. Letztgenannter ist relativ hart und verfügt über eine starke Taillierung, die auf einer harten Piste sehr nützlich ist. Hier kommt es ganz besonders drauf an, für welche Disziplin man sich entscheidet und welche man bevorzugt. Auch die entsprechende Bindung ist ein wichtiger Entscheidungsfaktor.

Der Slalomcarver ist wesentlich weicher und bleibt auch bei weiten Kurvenfahrten in der Spur und lässt sich leicht handeln. Wem der Slalomcarver & Racecarver nicht zusagt, für den gäbe es noch die Möglichkeit, sich für einen Freecarver oder Freeride Ski zu entscheiden, wobei hier die Übergänge eher fließend sind. Man sollte beachten, dass der Slalomcarver & Racecarver nicht unbedingt für Kurven auf welligen Pisten geeignet ist. Das Fahrverhalten wird hier sehr unruhig. Bei präparierten und glatten Pisten ist es allerdings genau umgekehrt.

Die Länge ist ebenso wichtig, wie die Taillierung

Wie bereits erwähnt, spielt die Taillierung eine entscheidende Rolle beim Kauf und bei der Nutzung auf der Piste. Auch die richtige Länge sollte beachtet werden. Spezielle Größentabellen sorgen für den ersten Überblick, welche Modelle und Längen vorhanden sind. Qualitätsunterschiede zwischen dem Slalomcarver & Racecarver gibt es kaum. Lediglich die Hersteller haben viele unterschiedliche Modelle auf den Markt gebracht, von denen sich jeder Wintersportler den passenden Ski aussuchen kann. Doch eine genaue Beratung ist auch hier unerlässlich. Schließlich möchte man nur mit dem richtigen Slalomcarver & Racecarver auf die Piste und Ski fahren. Es wäre doch schade, wenn man dann an seinem Ski keine Freude hätte.