Skibrille

Eine Skibrille zählt mit zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen beim Skifahren. Leider sieht man diese auf den Pisten nicht allzu oft. Gerade in den Gletscherregionen ist die Sonneneinstrahlung sehr stark. Der Schnee reflektiert das Licht, was mitunter für die Augen recht unangenehm werden kann. Daher kann man häufig beobachten, dass die Skifahrer einfache Sonnenbrillen verwenden, die sie auf der Straße auch verwenden. Doch dies ist sehr gefährlich. Zwar bieten die getönten Gläser einen Schutz, doch ersetzen diese unter keinen Umständen die richtige Skibrille. Sollte man mit einer einfachen Sonnenbrille stürzen, kann es passieren, dass diese zu Bruch geht und man sich vielleicht massiv im Gesicht verletzt.

Eine normale Sonnenbrille ist nicht für das Skifahren geeignet

Es wird durch eine normale Sonnenbrille kein ausreichender Schutz geboten. Eine Skibrille ist wesentlich sicherer. Sie besteht aus einem stabilen Gestell, dass meist mit einem Gummiband am Kopf bzw. am Helm befestigt wird. Dieser sollte mit der Skibrille unbedingt kompatibel sein. Ein Rutschen wird hierbei verhindert. Natürlich können auch hier entsprechend getönte Gläser gewählt werden. Die Tönungsstärke kann man hierbei selbst bestimmen. Allerdings sollte die Tönung nicht zu stark gewählt werden, da man auf die unterschiedlichen Witterungseinflüsse vorbereitet sein sollte. Nicht immer scheint die Sonne und bei bewölktem Himmel kann eine dunkle Tönung mitunter sehr störend und hinderlich sein. Auch wenn man auf eine bestimmte Sehstärke angewiesen ist, kann man sich eine Skibrille mit der entsprechenden Sehstärke anpassen lassen oder aber man trägt die Skibrille über der eigentlichen Brille, was sich allerdings als unpraktisch erweisen kann.

Auf den richtigen Sitz der Skibrille kommt es an

Wichtig ist, das breite Gummiband, das man je nach Kopfumfang einstellen kann. So wird ein Rutschen verhindert, gleichzeitig sitzt es durch die Elastizität auch nicht zu straff. Die Gläser der Skibrille sind aus Kunststoff, sodass diese bei einem Sturz auch nicht brechen würden. Die Skibrille an sich ist leicht und stört auch beim Skifahren nicht. Sollte man sie nicht benötigen, dann kann diese auch recht einfach in der Winterjacke oder in der Skihose verstaut werden. Auf eine passende Skibrille sollte man unter keinen Umständen verzichten.