Rennski

Der Rennski ist, wie der Name bereits sagt, für das Skirennen konzipiert worden. Hier geht es um Geschwindigkeit und Schnelligkeit auf einer längeren Strecke. Hierzu gehören auch einmal verschiedene Eispisten, die es einem Anfänger recht schwer machen würden. Natürlich kann man nur hohe Geschwindigkeiten erreichen, wenn die vorgesehene Piste auch entsprechend präpariert wurde. Ansonsten wären schnelle Fahrten auf der Schneepiste viel zu gefährlich. Der Rennski ist je nach Einsatzbereich sehr stark tailliert und sorgen für eine gute Kurvenführung. So ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit auch entsprechend Zeit gutzumachen. Die Kanten sind sehr griffig, was auch dafür verantwortlich ist, schnelle Zeiten zu erreichen.

Gleichbleibende Materialen der Skimodelle bei der Herstellung

Der Rennski ist vom eingesetzten Material nicht unbedingt besser als alle anderen Modelle. Allerdings sollte man sich die Handhabung von einem Rennski nicht allzu leicht vorstellen. Eine gewisse Grundahnung und Grundtechnik sollte vorhanden sein. Einen richtigen Rennski wird man auch nicht käuflich erwerben können. Die Ski, die bei Wettkämpfen eingesetzt werden, entsprechen nicht unbedingt mehr dem Original-Modell. Sie wurden entsprechend präpariert, mit Wachs versehen oder aber die Kanten wurden angeschliffen.

Der Rennski stellt sehr hohe Ansprüche an den Skifahrer. Ob Slalom oder Abfahrt, hier muss man entscheiden, wo seine Prioritäten und Leidenschaften liegen. Außerhalb des Geländes sollte man mit einem Rennski unter keinen Umständen fahren. Nur auf der Piste fühlt sich dieser Ski auch wirklich wohl. Man erhält den Rennski als Slalom-Ski oder aber auch als Riesenslalom-Ski. Die Unterschiede sind ja bekannt. Beim Slalom sind die Toren enger aneinandergereiht, während beim Riesenslalom durch die abgesteckten Tore nur die Strecke vorgegeben wird. Die Ideallinie und die benötigte Schnelligkeit muss man selbst herausfinden.

Ein Rennski ist nichts für die breite Masse und kann sehr gefährlich werden

Wie bereits erwähnt, wird man einen richtigen Rennski im normalen Handel nicht erwerben können. Abgeschwächte Formen sind allerdings erhältlich. Fairerweise muss man sagen, dass man für den normalen Skispaß auf der Piste auch nicht unbedingt einen Rennski benötigt. Doch die Hersteller haben einige ähnliche Modelle zu den Originalen bereits seit längerer Zeit dem Markt zur Verfügung gestellt.