Thermoskanne

Ist man auf einer längeren Bergtour unterwegs, sind Getränke sehr wichtig. Gerade wenn es kalt ist oder man in Schnee und Eis unterwegs ist, sorgen heiße Getränke für eine kurzfristige Erwärmung. Damit die Getränke wie Tee, Wasser oder auch Kaffee auch heiß bleiben, nutzt man eine Thermoskanne oder Isolierkanne. Wichtig ist hierbei, dass die Thermoskanne luftdicht verschlossen werden kann, sodass nichts ausläuft bzw. die Wärme nicht entweichen kann.

Warm oder kalt- alles ist möglich

Eine normale Thermoskanne fasst rund 1 Liter Flüssigkeit. Man füllt das Getränk heiß ein und verschließt die Thermoskanne mit einem Schraubverschluss. So hält der Kaffee oder der Tee mehrere Stunden warm und man hat auch unterwegs die Möglichkeit etwas Warmes zu trinken. Verantwortlich hierfür ist ein Glaseinsatz im Inneren der Thermoskanne, der meist verspiegelt ist und zusammen mit der Luft zwischen den Kammern für eine sehr gute Isolierung sorgen. Das gleiche Prinzip gilt auch für kalte Getränke. Ist man im Sommer länger bei hohen Temperaturen unterwegs, erfreut man sich an einer Erfrischung. Das frische Wasser oder das Isogetränk bleibt in der Thermoskanne schön kühl und nimmt die Außentemperatur nicht an.

Die Thermokanne sollte bei einem Ausflug nicht fehlen

Eine Thermoskanne sollte nicht hinabfallen, denn dann kann es passieren, dass der Glaseinsatz bricht und die Flüssigkeit nicht mehr genießbar ist, die Thermokanne ist dann kaputt. Da sie recht handlich ist, findet die Thermoskanne sehr gut ihren Platz um Rucksack oder in der Tasche. Viele Modelle haben einen Deckel, den man gleichzeitig auch als Becher oder Tasse nutzen kann. Ob Edelstahlgehäuse oder aber aus Kunststoff, die Wirkungsweise ist gleich und man findet hier nur einen minimalen Gewichstunterschied.