Bandmaterial

Der eindeutige Vorteil beim Slacklinern ist der sehr geringe Bedarf an einer entsprechenden Ausrüstung. Braucht man meist für sportliche Aktivitäten eine Menge an Ausrüstungsgegenständen, ist für das Slacklinern strenggenommen nur ein Band notwendig. Die Standardbreiten variieren hier, und selbst die Hersteller bieten das Bandmaterial in verschiedenen Breiten an. Sehr häufig sind die Bänder in 3,0 cm, 3,5 cm bzw. 5,0 cm in der Produktpalette vorhanden.

Auf die Wahl des richtigen Bandmaterials kommt es an

Jede Breite hat ihre Vorteile, aber natürlich auch Nachteile. In erster Linie kommt es darauf an, welche Fähigkeiten und auch welche Erfahrung man bereits besitzt. Ein Bandmaterial mit beispielsweise 5,0 cm ist für den Anfänger auf den ersten Blick ideal, weil die Auftrittsfläche breiter ist. Allerdings muss hierbei auch die Länge und die Bruchlast beachtet werden. Ebenfalls die Dehnung, die bei dem breiten Bandmaterial geringer ist, sollte man berücksichtigen. Je geringer die Ausdehnung ist, desto leichter kann jeder einzelne Schritt stabilisiert werden. Über weite Strecken eignet sich Bandmaterial, das elastisch ist. So bewegt man sich auf dem Band etwas weicher und das Gleichgewicht kann wesentlich leichter gehalten werden. Auch die Spannbarkeit ist bei einem elastischen Bandmaterial besser. Mit einem festen Band wäre der Kraftaufwand für die Befestigung und auch die Beanspruchung des Materials zu hoch, was sich wiederum auf den Verschleiß auswirkt.

Jedes Bandmaterial hat seine individuellen Tücken

Auch wenn man im Bereich Slacklinen schon sehr erfahren ist, wird man merken, dass das unterschiedliche Bandmaterial unterschiedliche Anforderungen an den Sportler stellt. Gelingt eine Übung auf einem breiten Bandmaterial, kann dies auf einem dünneren Band schon wieder ganz anders sein und umgekehrt. Man wird also immer wieder vor besondere Herausforderungen gestellt und muss sich aufs Neue beweisen. Doch gerade diese Tatsache macht diesen Trendsport ja aus und lässt die Anzahl der aktiven Sportler in der Slackline-Szene massiv ansteigen.