Fahrrad Erste Hilfe Set

Besonders, wenn man im Outdoor Bereich unterwegs ist, hat sich ein Erste Hilfe Set als recht nützlich erwiesen. Doch leider wird dies allzu oft vernachlässigt, was im Ernstfall zu einem Problem werden kann. Meist hat man keine Zeit alles Wichtige zusammenzutragen, oft weiß man auch gar nicht, was wirklich sinnvoll in einem Erste Hilfe Set vorhanden sein soll. Wichtig ist die breite Abdeckung für alle Eventualitäten, doch dabei dann nur das Notwendigste. Das Platzangebot auf einer Tour ist ja recht gering, daher sollte man dies auch beachten. Wichtig ist außerdem, dass es schnell griffbereit ist und man im Ernstfall nicht erst den Rucksack ausräumen muss oder erst einmal zu suchen beginnt.

Ein komplett ausgestattetes Erste Hilfe Set

Wer alles aufgeräumt vorfinden möchte, der kann sich für ein „fertiges“ Erste Hilfe Set speziell für den Outdoor-/ oder Fahrradsport entscheiden. Dies besteht im Allgemeinen aus einer stabilen und leichten Tasche mit Reißverschluss. Vom Material her ist Nylon sehr gut geeignet. Das spezielle Erste Hilfe Set ist bereits gefüllt und enthält alles Wichtige für den Ernstfall.

So befinden sich im Erste Hilfe Set unter anderem Pflaster und Pflasterwundverbände, unterschiedliche Verbandsmaterialien, Klebebänder, elastische Binden und eine Wundtinktur zur Säuberung von Wunden. Zusätzlich empfehlen sich noch eine Rettungsdecke, eine Pinzette sowie eine Schere. Dies alles benötigt man für kleinere Unfälle, die auf der Wegstrecke, meist durch einen Sturz verursacht, passieren können. Hilfreich ist auch eine kleine Anleitung im Erste Hilfe Set, in der beschrieben wird, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten muss.

Das Erste Hilfe Set für den Sommer

Nicht selten kommt es vor, dass man sich gerade im Sommer auf einer Tour einen Sonnenbrand zuziehen kann. Sollte dies der Fall sein, ist eine entsprechende Lotion sehr sinnvoll. Damit es gar nicht erst so weit kommt, empfiehlt sich auch eine Sonnencreme im Rucksack dabeizuhaben. Auch Insekten sind gerade im Sommer ein Thema, Stiche sind hier an der Tagesordnung. Auch hierfür kann man ein entsprechendes Gel zur Kühlung im Erste Hilfe Set mitführen.

Für einen schnellen Leistungsabfall oder Überanstrengung kann auch der Kreislauf allgemein beeinträchtigt sein. So kann ein kleines Stückchen Traubenzucker in manchen Fällen Wunder bewirken. Als recht hilfreich haben sich auch Schmerztabletten erwiesen, die man bei aufkommenden Kopfschmerzen oder dergleichen einnehmen kann.

Möchte man sein Erste Hilfe Set etwas erweitern, kann man auch Salben gegen Muskelbeschwerden oder auch Kühlpads mitführen, die nach Bedarf eingesetzt werden können. Hierfür muss die Tasche allerdings etwas größer sein. Bei Gruppentouren kann man das Erste Hilfe Set und alle weiteren Materialien aufteilen.

Wenn der Mountainbike Fahrer selbst unabhängig von der Tour auf Medikamente angewiesen ist, dürfen diese selbstverständlich auch nicht vergessen werden. Seien es Herztropfen oder bestimmte Tabletten, dies kann in Notfall-Situationen lebensrettend sein. Das käuflich zu erwerbende Erste Hilfe Set hat meist Klettverschlüsse eingearbeitet, was es ermöglicht, die kleine Tasche bequem am Lenker oder am Gepäckträger zu befestigen. Alternativ kann man das Erste Hilfe Set auch mit einem Karabiner am Sattel befestigen. So ist das Erste Hilfe Set schnell und problemlos im Ernstfall erreichbar und einsatzbereit.