Tunnelzelt

Das Tunnelzelt wird sehr gern eingesetzt, wenn man viele Personen unterbringen möchte. Wie der Name schon sagt, besteht das Zelt aus einem Tunnel, den man beidseitig öffnen kann. Das Gestänge ist parallel angebracht, meist reichen hier, je nach Größe, zwei bis drei Tunnelbögen vollkommen aus. Vorteilhaft ist hier das enorme Platzangebot bei gleichzeitiger Leichtbauart. Auch hier besteht das Material für das Tunnelzelt aus dem zuverlässigen Nylon, das sehr stabil ist und vor Wind und Nässe zuverlässig schützt. Einige Tunnelzelte verfügen im Inneren noch über eine weitere Schicht, die auch zusätzlich Sonnenstrahlen filtert.

Dem Ungeziefer keine Chance geben

Man sollte darauf achten, dass die Türen und Fenster beim Tunnelzelt nicht unnötig lang geöffnet bleiben, um den Insekten keinen Durchschlupf zu ermöglichen. Besser ist hier, den entsprechenden Moskitoschutz zu nutzen. So bleibt man selbst in der Nacht von lästigen Stichen verschont. Die Seitenwände sind fast senkrecht, was kein beengendes Gefühl beim Schlafen vermittelt. So hat man die Grundfläche vollständig zur Verfügung und wird selbst im aufrechten Stand nicht eingeengt. Auch das Gepäck oder sonstige Ausrüstungsgegenstände können im Inneren des Tunnelzelt verstaut werden. Wer bisher mit dem Aufbau von Zelten Probleme hatte, der wird vom System des Tunnelzelt begeistert sein. Der Tunnel für das Gestänge befindet sich nämlich außerhalb und kann recht leicht eingeführt werden. Möchte man das Tunnelzelt fixieren, reichen hierfür maximal 2 Heringe aus. Ein lästiges Spannen der Schnüre ist nicht erforderlich.

Dem Wind ein Schnippchen schlagen

Beim Aufbau sollte man darauf achten, dass die Windrichtung entsprechend beachtet wird. Das Tunnelzelt sollte so aufgebaut werden, dass der Wind nur eine kleine Angriffsfläche bekommt. Bei einem kleinen Widerstand kann der Wind nach oben abgeleitet werden und das Tunnelzelt bleibt weiterhin stabil. Sollte der Wind drehen, kann das Tunnelzelt auch ganz leicht versetzt werden. Einige Modelle haben auch noch ein separates Vorzelt, das ebenfalls als offener Unterschlupf genutzt werden kann. Viele Hersteller haben hier ihre ganz eigenen Vorstellungen verwirklicht. Das Tunnelzelt gibt es mit vielen unterschiedlichen Raffinessen, sodass kaum irgendwelche Wünsche offenbleiben.