Rax Schneeberg Gruppe

Die Rax-Schneeberg-Gruppe ist ein östlicher Ausläufer der Nördlichen Kalkalpen und liegen im Bereich der Raxalpe und Schneeberg sowie dem Mürzbogen Schneealpe, an der steirisch-niederösterreichischen Grenze. Die höchste Erhebung ist hier die Heukuppe, die mit 2007 Metern gerade einmal so die 2000er Marke überschreitet. Nimmt man allerdings die gesamte Rax-Schneeberg-Gruppe, dann ist der Berg Klosterwappen mit 2075 Metern der höchste in diesem Gebiet. Auch der Kaiserstein ist mit 2061 Meter einer der höchsten. Dieser reicht fast bis zum Wiener Becken. So ist es auch kein Wunder, dass die Rax-Schneeberg-Gruppe und im Besonderen das Mürztal unter den Freizeitsportlern ein recht beliebtes Erholungsgebiet ist. Grund hierfür ist auch die direkte Nähe zur Großstadt. Recht bekannte Ortschaften sind hier unter anderem der Mürzzuschlag, die als Bezirkshauptstadt einen sehr populären Verkehrsknotenpunkt darstellt. Etwas höher, nämlich auf 732 Metern gelegen befindet sich Neuberg an der Mürz. Hier befindet sich ein altes ehemaliges Zisterzienser Kloster. Dies liegt direkt an der Straße Mürzzuschlag und Mürzsteg. Bei der Fahrt auf der Schneealpenstraße muss man mit einer Mautpflicht rechnen, doch gerade hier ist die Landschaft umwerfend. Von hier aus stehen dem Wanderer in der Rax-Schneeberg-Gruppe erstklassige Wanderwege zur Verfügung, die auch in den oberen Bereich der Schneealpen führen.

Beliebte Kur- und Wintersportorte in der Rax-Schneeberg-Gruppe

Auch Reichenau an der Rax ist sehenswert und mittlerweile zu einem bekannten und beliebten Kur- und Wintersportort aufgestiegen. Die Rax-Schneeberg-Gruppe ist allgemein recht schön und ein Besuch lohnt sich. Natürlich ist auch diese Gebirgsgruppe abgegrenzt und man geht von folgender Linienführung aus. Im Norden befindet sich der Klostertaler Gscheid. Im Nordosten wird die Rax-Schneeberg-Gruppe durch das Tal Sierning, das bis nach Ternitz reicht. Im Süden geht es dann weiter von der Ternitz und im Westen schließt sich das Altenbergtal an. Wie auch in anderen Gebieten befindet sich hier eine Hochquellenwasserleitung. Es wird hier der Schneeberg, die Schneealpe zum Einzugsgebiet erklärt. Rax und der Schneeberg selbst sind durch das Höllental getrennt. Im Allgemeinen werden diese Gebiete der Rax-Schneeberg-Gruppe zu den Wiener Hausbergen gezählt.

Die 100 Jahre alte Schneebergbahn

Eine weitere Besonderheit erwartet die Besucher in der Rax-Schneeberg-Gruppe. Diese befindet sich auf dem Schneeberg. Es handelt sich hierbei um eine Schneebergbahn, die mittlerweile über 100 Jahre in Betrieb ist. Durch diese Bahn ist der Schneeberg bis zu einer Höhe von 1800 Meter komplett erschlossen. Ab dort kann man die beiden Gipfel der Rax-Schneeberg-Gruppe innerhalb einer zweistündigen Tour recht leicht erreichen. Wählt man den Fußweg, führt dieser in östlicher Richtung über den bekannten Hengst oder alternativ über die westlich gelegenen Fadenwände. Wer sich im Kurort Puchberg befindet, der kann auch von dort aus starten. Alternativ auch von wilden Höllental in südlicher Richtung zur Rax. Auch über den Gahns ist der Schneeberg erreichbar. Der Start wäre dann in Reichenau, Prigglitz oder von Payersbach aus.