Provenzalische Voralpen

Die Provenzalische Alpen und Voralpen sind ein Teil der französischen Alpen. Sie bilden den südwestlichen Voralpen-Teil im Südosten. Der höchste Berg der Provenzalischen Voralpen ist der Mont Ventoux mit 1.912 Meter. Der Mont Ventoux wird als heiliger Berg der Kelten bezeichnet. 1336 bestieg Francesco Petrarca den Berg. Heute ist es voll erschlossen. Seine Bergstraße hat vor allem für den Radsport eine Bedeutung. Hier befindet sich auch einer der wenigen Orte der Provenzalische Alpen, von denen man sowohl die höchsten Gipfel der Alpen bewundern kann als auch einen weiten Blick zum Mittelmeer hat. Auf dem Gipfel befindet sich ein Observatorium. An seinen Hängen kann man alle europäischen Klimazonen und Vegetationszonen finden. Viele Pflanzen sind nur noch hier beheimatet und zum Teil vom Aussterben bedroht. Die Provenzalische Alpen geben dieser Fauna Lebensraum und Schutz. Hier muss man mit sehr windigen und kalten Sommern rechnen, während der Schnee bis in den Mai hinein fallen kann. Etwas ganz besonderes sind die hier wachsenden Trüffel. Der knollige Pilz gehört zu den teuersten Pilzen und ist kulinarisch sehr wertvoll.

Auch hier wird der Naturschutz sehr groß geschrieben

Das heutige Biosphärenreservat bietet Wanderern, Radfahrern und Bergsteigern eine einmalige Landschaft. Die Durchquerung des Luberon in den Provenzalische Voralpen und Alpen bietet ein einzigartiges Erlebnis. Der wilde Gebirgswald führt zu den Seealpen. In den Provenzalische Voralpen und Alpen finden sich viele wundervolle Naturgebiete. Eines der beeindruckendsten Naturerlebnisse ist der Grand Canyon du Verdon. Die 21 Kilometer lange Schlucht des Canyons gehört zu den tiefsten und wildesten in Europa. An manchen Stellen ist sie nur 6 Meter breit. Mit einer Tiefe von 700 Metern bietet sie eine Herausforderung für Kajakfahrer, Wildwasserliebhaber, Wanderer und Extremkletterer. Im Canyon finden sich für Extremsportler wahre paradiesische Zustände.

Optimale Bedingungen für den Flugsport

Der höchste Berg der Provenzalische Voralpen und Alpen ist der Tête de l'Estrop mit 2.961 Meter. Die Provenzalische Voralpen und Alpen sind für Gleitschirmflieger und Drachenflieger ein wahres Eldorado. Hier befinden sich einige Schulen. Wer einen ersten Ausflug starten möchte, kann in einer der Schulen seine ersten Flugkenntnisse erwerben. Im Bereich der Provenzalische Voralpen und Alpen findet man viele kleine Orte, die vom mediterranen Flair geprägt sind. Die in den Ortschaften findet man viele historische Gebäude.