Mürzsteger Alpen

Die Mürzsteger Alpen, auch Mürztaler Alpen genannt, bezeichnen eine kleine Gebirgsgruppe in den Ostalpen. Sie befinden sich den Nördlichen Kalkalpen zugehörig, teilweise im Bereich des Bundeslands Steiermark und minimal im Bundesland Niederösterreich. Der höchste Gipfel der Mürzsteger Alpen ist der 1981 Meter hohe Hohe Veitsch, der sich genau zentral in der Gruppe auftürmt. Der Gipfel gleicht mehr einem Plateau, das sich in östliche Richtung auf circa 1500 Meter Höhe in einen Verlauf von über 5 km erstreckt. So ist eine wunderschöne Aussicht gegeben. Auch die Pflanzenwelt hinterlässt in diesem Bereich einen beeindruckendes Erlebnis. Allerdings ist das ausgedehnteste Massiv der Mürztaler Alpen die Schneealpe, diese ist jedoch nur 1903 Meter hoch und befindet sich in der Nähe der Rax-Gruppe.

Im Norden grenzen auch schon die Türnitzer Alpen an, während sich im Nordosten die Gutensteiner Alpen befinden. Südöstlich beginnen bereits das Randgebirge östlich der Mur (genauer gesagt die Fischbacher Alpen), und, wie bereits erwähnt im Osten die Rax-Schneeberg-Gruppe. Im Westen hingegen befindet sich der Hochschwab und macht damit die Grenzen komplett.

Die Mürzsteger Alpen als Teil der Kalkalpen

Die Mürzsteger Alpen sind ein Teil von den Steirisch-Niederösterreichischen Kalkalpen. Das Gebirge besteht überwiegend aus Trais, versetzt mit Wettersteindolomit, Mürztaler Schichten und Hallstätter Kalk. Die Abgrenzung erfolgt durch das Mürztal und dem Oberlauf der Mürz. Teilweise gehört diese Gruppe bereits zur Grauwackenzone, weshalb man gerade in diesem Bereich auf andere typische Gesteinsarten trifft.

Für Wanderfreunde und Anfänger des Bergsteigens

Für Wanderungen und Bergsteigertouren stehen auch in den Mürzsteger Alpen recht viele, teilweise auch sehr große Schutzhütten zur Verfügung. So gibt es auf der Hochfläche des Hohen Veitsch das Graf-Meran-Haus auf einer Höhe von 1836 Metern oder das 1788 Meter hoch gelegene Schneealpenhaus auf der Schneealpe. Eine privat geführte Hütte ist die Lurgbauerhütte auf der Schneealpe. Diese befindet sich auf einer Höhe von 1764 Metern. Westlich des Mürzzuschlag ist die, ebenfalls privat geführte Kaarlhütte zu finden, die sich auf einer Höhe von 1310 Metern befindet.

Der Tourismus an sich ist hier noch nicht sonderlich ausgeprägt und man findet schon den ein oder anderen ruhigen Ort. Da das Gebirge der Mürzsteger Alpen nicht sonderlich hoch ist, ist es auch für weniger geübte Bergsteiger ideal.