Livigno Alpen

Die Livigno Alpen befinden sich in der östlichen Schweiz und einem Teil von Norditalien, genauer gesagt um das Städtchen Livigno. Nach dem Standort aus zu urteilen, wird es teilweise den östlichen Alpen sowie den Rätischen Alpen zuerkannt. Die Livigno Alpen sind durch den Bernina Pass von der Bernina Gruppe im südwestlichen Teil abgetrennt. Die Abtrennung der Albula Alpen übernimmt hier das Oberengadiner Tal, während im Nord-Osten der Sesvenna durch den Val Müstair und den Ofenpass differenziert wird. Der Ofenpass und seine nördliche Region bezeichnet ein sehr geschütztes Gebiet des Nationalparks der Schweizer. In diesem Teil der Livigno Alpen  wird überwiegend italienisch gesprochen.

Das Gebiet, das die Schweiz, Österreich und Norditalien miteinander vereint

Wer in den Livigno Alpen wandern oder bergsteigen möchte, der befindet sich bereits inmitten der Österreichischen Zentralalpen, die ja das Gebiet der Schweiz, Südtirols sowie einen Teil von Norditalien beanspruchen. Wer den höchsten Berg in den Livigno Alpen besteigen will, der muss den Cima de´Piazzi nehmen, der mit seinen 3.439 Metern recht anspruchsvoll ist. Diese ist ganz in der Nähe des Nationalparks, dass hier Stilfser Joch genannt wird und hier sehr viel Touristik anzieht.

Anspruchsvolle Berge in den Livigno Alpen

Auch der Piz Paradisin gehört in die Livigno Alpen. Dieser recht spektakuläre Berg mit einer Höhe von 3.302 Metern liegt im nördlichen Bereich der Saoseo Schutzhütte auf einer Höhe von 1.986 Metern an der Grenze von Italien zur Schweiz liegt. Der Piz Paradisin befindet sich nahe der Gemeinde Poschiavo. Auch diese Region in den Livigno Alpen wird nach diesem Ort benannt. Besonders in Sommer ist dieser Berg sehr beliebt, aber auch im Frühjahr ist es hier noch möglich, Skitouren oder Skiwanderungen zu unternehmen. Allerdings sollte in diesem Bereich auch die Lawinengefahr nicht unterschätzt werden. Der Vedreit da Camp zählt hier zu den letzten Gletschern, die allerdings schon sehr mitgenommen wurden durch die Erderwärmung. "Vedreit" bedeutet übrigens übersetzt Gletscher und ist aus der romanischen Sprache überliefert. 

In direkter Nähe befindet sich, ebenfalls noch den Livigno Alpen zugehörig der Nachbarberg namens Corn da Camp mit einer Höhe von 3.232 Metern.

Auch der Piz Languard befindet sich an der italienischen Grenze im Bereich Engadin. Von seinem Gipfel aus hat man einen wunderschönen Blick auf den Piz Bernina oder den Piz Palü. Man kann dieses Gebirge auch mit dem Bernina Express erreichen, der durch die faszinierende Bergwelt der Livigno Alpen von Tirano in Italien, über St. Moritz bzw. den Bernina Pass führt. Hier befinden sich auch einige Hütten, in denen man übernachten und gastieren kann, um das Gebiet auch einige Tage genießen zu können.