Berner Alpen

Eine Untergruppe der Westalpen sind die Berner Alpen. Sie liegen in den Schweizer Kantonen Bern und Wallis. Sie gehören zu den größten Gebirgsmassiven der Alpen. Die Berner Alpen werden im Norden vom Berner Oberland und im Süden vom Rhonetal begrenzt. In den Berner Alpen findet man die größte Vergletscherung der Alpen. Hier befinden sich auch die beiden längsten Eisströme. Der Aletschgletscher ist der größte Gletscher der Alpen. Er fließt in den Massa ab und endet in der Rhone. Der Fieschergletscher ist etwas kleiner als der Aletschgletscher und fließt in der Nähe der Gemeinde Fiesch in die Rhone. 

Die Gefährlichkeit der Berner Alpen

Der höchste Gipfel der Berner Alpen ist das Finsteraarhorn. Mit einer Höhe von 4.274 Meter gehört der Gipfel zum Aarmassiv. Das Massiv besteht aus Amphibolit, einem Gestein, das durch Umwandlung von Basalt entsteht. Seine haifischflossenartige Gipfelform ist sehr markant. Den größten Bekanntheitsgrad hat aber das Dreigestirn Eiger, Jungfrau und Mönch erreicht. Sie dominieren die Landschaft der Berner Alpen und haben als Postkartenmotiv Berühmtheit erlangt. Die Nordwand des Eigers gehört zu den längsten Kletterrouten der Alpen. Dem Kletterer drohen Steinschlag und Lawinen. Eine etwas zweifelhafte Berühmtheit hat die Nordwand des Eigers durch ihre Besteigungen erlangt. Zahlreiche Bergsteiger ließen hier ihr Leben. Das bekannteste Drama spielte sich 1936 ab, als die Seilschaft von Toni Kurz in der Wand ihr Leben lassen musste. 

Die einsamen Gebiete der Berner Alpen

Die Hochalpen der Berner Alpen sind bis heute nur den Bergsteigern und Wanderern erschlossen. Sie sind ein Geheimtipp für alle, die die Einsamkeit lieben. Hütten der Alpenclubs stehen dem Bergsteiger und Wanderer zur Verfügung und werden durch Wege und Pfade verbunden. In einigen Gegenden der Berner Alpen finden Skibergsteiger ideale Bedingungen. Völlig unberührte Natur findet sich im Bereich der Nesthorn-Bietschhorn-Gruppe. Das Tal des Fieschergletschers ist völlig unberührt. Der westliche Teil der Berner Alpen ist besser erschlossen. Skigebiete und einige Erholungsgebiete finden sich hier. Trotzdem findet man auch hier noch naturbelassene Gebiete. Für Wanderer ideale Bedingungen, die auch einzigartige Ausblicke zulassen. Am Nordrand und Südrand der Berner Alpen verlaufen traumhafte Weitwanderwege. 

Acht Landschaften der Berner Alpen gehören zum „Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung“. Die einzigartigen, unberührten Gebirgslandschaften sind gekennzeichnet von imposanten Wasserfällen, anmutigen Seen und einer reichen Flora.