Weisshorn

Ein schöner Berg in der Nähe des mondänen Zermatts

Das Weisshorn ist mit 4505 m Höhe einer der höchsten Berge der Alpen und somit auch einer der höchsten Berge in Europa. Er befindet sich in den Walliser Alpen und dem gleichnamigen Kanotn Wallis im südlichen Teil der Schweiz. Das Weisshorn ist bekannt für seine Form, welche einer Pyramide gleicht und aus drei gleichseitigen Teilen besteht. Deshalb zählt das Weisshorn auch zu den schönsten Bergen der Alpen und wird von Einheimischen gerne damit umworben, dass er viel schöner als das Matterhorn ist. Die Erstbesteigung des Weisshorns erfolgte im September 1895 durch eine englische Seilschaft. Seinen vergleichsweise hohen Bekanntheitsgrad verdankt das Weisshorn seiner Nähe zu mehreren Wintersportorten, wie beispielsweise Zermatt, da von hier aus viele Touristen zur Besichtigung oder zur Besteigung des Weisshorns anreisen. Dementsprechend groß ist auch das Angebot verschiedener Bergführer, jedoch sollte einem bewusst sein, dass der Aufstieg zum Gipfel des Weisshorns keinesfalls einfach ist, sondern ein hohes Maß an Erfahrung und Sicherheit im Umgang mit den Ausrüstungsgegenständen erfordert.

Schwieriger Normalwege

Der Ausgangspunkt für den Normalweg ist die Weisshornhütte auf 2992 m Höhe, von wo aus man über den Ostgrat hinauf zum Gipfel gelangt. Bereits der Normalweg ist als ZS klassifiziert, was bedeutet das der Weg ziemlich schwierig ist. Dies zeigt sich vor allem dadurch, dass man zum besteigen des Gipfels einige Passagen meistern muss, in denen am Fels geklettert werden muss. Doch auch die Alternativen Routen, welche entweder in Cabane de Tracuit auf 3265 m Höhe oder in Schalijochbiwak auf 3780 m Höhe starten, sind nicht wesentlich einfacher, da jede Route Passagen enthält, bei denen am Fels geklettert werden muss. Die Touren dauern in der Regel 5-8 Stunden, wobei die genaue Zeit immer von den äußeren Umständen abhängt und sich somit positiv oder negativ verändern kann. Eine Besteigung des Weisshorns lässt sich auch gut in einen Familienurlaub integrieren, denn währen Frau und Kinder beispielsweise in Zermatt beim Ski fahren unterwegs sind, kann der Mann oder selbstverständlich auch die Frau eine Tagestour zum Gipfel des Weisshorns unternehmen, ohne die Urlaubsaktivitäten der restlichen Familienmitglieder zu stören. Informationen zu den verschiedenen Touren erhält man in den jeweiligen Touristenzentren, welche sich in den jeweiligen Skigebieten finden.