Faszination Klettern

Für manche ist es ein Freizeitvergnügen, für andere Breitensport oder schon Extremsport. Das Klettern und die Faszination dafür hat schon längst eine breite Masse erfasst. Für viele ist das Klettern Entspannung vom Alltag, eine sportliche Herausforderung oder aber ein Erlebnis in freier Natur. Beim Klettern wird der gesamte Körper beansprucht. Das Verständnis für die Natur wird gefördert, die Selbstüberwindung angekurbelt und verhilft zu einem guten Gefühl und hält den Körper fit. Klettern ist für jedes Alter geeignet, bereits in jungen Jahren kann man die ersten Schritte wagen. Bereits da werden Ausdauer, Konzentration und Kraft gefördert und auch gefordert. Eine fachkundige Anleitung und sehr gute Trainingsmöglichkeiten sind hierbei allerdings unverzichtbar, denn nur dann wird sich der Erfolg und auch der Spaß von selbst einstellen.

Klettern ist Sport

Klettern ist mittlerweile auch als Sportart anerkannt. Bereits seit den 80er Jahren werden im Bereich Klettern unzählige Veranstaltungen und Wettbewerbe auf internationaler Ebene durchgeführt. Diese werden allerdings meist an künstlichen Kletterwänden durchgeführt. Doch es geht nicht immer nur um Leistung, auch Veranstaltungen, bei denen es in erster Linie um Spaß und neue Disziplinen geht, sind sehr beliebt. Im Allgemeinen klettert man in einer Gruppe, dies dient allein schon der Sicherheit. Oft genug gibt es schwierige Passagen, die man, wenn man kein Profi ist, kaum allein bewältigen kann. Außerdem ist das Gemeinschaftsgefühl recht hilfreich. Ansporn und Ehrgeiz werden zwar gefördert aber auch bei Bedarf gedrosselt.

Wer der Kletterleidenschaft verfallen ist, hat viele Möglichkeiten seine Klettertouren zu planen. Der eine bevorzugt die Alpen in heimischen Gefilden oder aber es reizen einen die Karpaten, die Anden, das Himalajagebiet, der Kilimandscharo oder aber das Klettern Rocky Mountains. Hiervon träumt sicherlich jeder Kletterer, doch diese Gebiete sind den Profis vorbehalten und sollten vor einer entsprechenden Erfahrung nicht versucht werden.

Trotz schöner Eindrücke sollte man nicht vergessen, dass es sich beim Klettern um einen Sport handelt, den man nur mit einer gewissen körperlichen Fitness absolvieren kann. Recht schnell kann man mit seinen Kräften an seine eigenen Grenzen gelangen und das Klettern wird zur Qual. So ist neben der richtigen Ausrüstung ebenso eine optimale Vorbereitung extrem wichtig. So gilt es Touren zu planen, zu prüfen und sich genau mit den Gegebenheiten auseinander zusetzen. Die Erfahrung langjähriger Kletterer kann hier sehr hilfreich sein. Er sich noch unsicher ist, der darf sich bestimmt auch gern Klettergruppen anschließen und kann hier ebenfalls vom Wissen profitieren.

Die Klettervarianten sind vielfältig

Klettern ist nicht Klettern. Hier gibt es die unterschiedlichen Möglichkeiten. So gibt es Sport- oder Alpinklettern, Fels- und Eisklettern, das Klettersteig klettern, das Bouldern oder das Hallenklettern, um nur einiges zu nennen. Jeder wird mit der Zeit seine Vorliebe für eine entsprechende Art entdecken.